Das grosse JA zum Leben!

Es ist kein Geheimnis, dass die SPANDA Gründerin Diana Sans eine leidenschaftliche Verfechterin der tantrischen Philosophie ist. In den letzten Jahren wurde sie auf ihren Workshops und Trainings so häufig nach deutschsprachiger Lektüre zum Tantrismus gefragt, bis sie sich schließlich selbst hinsetzte und ein Buch darüber schrieb…

Anbei ein Leseprobe. Erhältlich ist „DAS GROSSE JA ZUM LEBEN!“ seit September im Buchhandel und online.

Wie die tantrische Revolution das Weltbild veränderte

 

Es war im vierten oder fünften Jahrhundert unserer Zeitrechnung, als in Indien eine Bewegung ihren Ursprung nahm, die sich in nur wenigen Generationen wie ein Buschfeuer über den Subkontinent ausbreitete. Sie erreichte nach Nepal und Tibet nahezu den ganzen südost-asiatischen Raum und erlebt heute unter dem klangvollen Namen „Tantra“ im westlichen Kulturkreis ein erstaunliches Comeback voller Missverständnisse.

Der Begriff „Tantra“ vereinigt in sich einige sehr unterschiedliche Traditionen, wie z.B. den hinduistisch geprägten Shaiva-Tantra und den farbenfrohen, esoterischen Vajrayana-Buddhismus Tibets. Gemeinsam sind ihnen innovative, feinstoffliche Techniken, die Klangschwingung (Mantra), Atemübungen, Mudras (Handgesten), Visualisierungen und heilige Geometrie in Form von Yantras (mystische Diagramme) oder Mandalas nutzen. Dieses Buch widmet sich insbesondere den Konzepten und Praktiken des nicht-dualen Shaiva Tantra (Shiva-Shakti Tantra), die uns ein überraschend modernes und lebensbejahendes Weltbild vermitteln.

Die tantrische Revolution brachte ihren Anhängern ähnlich befreiende Erneuerungen wie so mancher politscher Umbruch in Europa viele Jahrhunderte später. Sie räumte auf mit den Vorstellungen eines patriarchalischen Kastensystems und lehrte Freiheit, Gleichheit und Integration, basierend auf dem gemeinsamen göttlichen Ursprung aller Wesen.

Anstelle eines endlosen Zyklus von Leid, karmischen Verstrickungen, Tod und Wiedergeburt präsentierte sie wirkungsvolle Praktiken, die Erlösung noch in diesem Leben versprachen. Praktiken und Rituale, die sich ins Alltagsleben integrieren ließen und nicht verlangten, ihnen Familie, Beruf und soziale Bindungen zu opfern. Diese weltlichere Sichtweise verschaffte nun allen Gesellschaftsschichten – und endlich auch Frauen! – Zugang zu einer gelebten Spiritualität, die etwa ein Jahrtausend lang weit über die Grenzen Indiens hinaus blühte.

__________________________________________________________________

Willst Du mehr über diese lebensbejahende, befreiende Philosophie erfahren? „DAS GROSSE JA ZUM LEBEN!“ ist ein inspirierender, liebevoll gestalteter Begleiter auf Deinem spirituellen Weg mit vielen praktischen Übungen und Meditationen. Du erhältst das Buch auf allen großen Online-Plattformen – oder Du bestellst es einfach bei Deinem Lieblings-Buchhändler.

 

Die Stimme des Herzens

Die Stimme des Herzens

Sommer lässt unser Herz aufblühen: Wir lachen, lieben und genießen das Leben. In der TCM bilden Herz und Dünndarm ein Organpaar, das mit dem Element Feuer in Verbindung steht. Unsere Yin-Yoga Expertin Tanja Seehofer verrät, worauf es ankommt…

Warum Yoga Alliance?

Warum Yoga Alliance?

Die Amerikanische Yoga Alliance setzt den internationalen Standard für Yogalehrer Ausbildungen. Doch welche Vorteile bietet das am Ende den Absolventen von Teacher Trainings? Ein ehrlicher Blick auf das Für-und-Wider einer Yoga-Alliance-Registrierung.

Liebe auf den zweiten Blick

Liebe auf den zweiten Blick

Chaturanga Dandasana ist zweifellos eine der herausforderndsten Asanas. Es hat eine langwierige Schulterverletzung gebraucht, um unsere vinyasa-begeisterte Ausbilderin Diana Sans von ungesunden Haltungsmustern zu befreien. Heute ist sie bekennender Chaturanga-Fan…